Seminare
Startseite

Über mich

Wegbeschreibung
Impressum
Ja zu mir! Ja zum Leben!
Tanztherapeutische Jahresgruppe für Frauen 2017

ab 23. Januar 2017, einen Montagabend pro Monat
von 19.00 bis 22.00 Uhr

kostenlose Informationsabende am 28. November 2016
und 9. Januar 2017, jeweils um 19.00 Uhr
in der Praxis Sigrid Berger

Alte verinnerlichte Glaubenssätze wie Ich bin nicht liebenswert hindern uns oft daran, uns wirklich anzunehmen,
als die, die wir sind, und uns dem Leben und der Liebe zu öffnen.
Bisweilen verbergen wir uns hinter einer Fassade und wagen es nicht, uns mit unseren Licht- und
Schattenseiten zu zeigen.

Durch ein klares Ja zu sich selbst entwickeln sich Selbst-Vertrauen, Gelassenheit, Lebensfreude und innerer Frieden.
Für diesen Wachstumsprozess bietet die Jahresgruppe genügend Zeit.

Im geschützten Rahmen dieser kleinen tanztherapeutischen Gruppe können Sie Ihre Gefühle und Ihren Körper wahrnehmen und in Bewegung kommen. Sie gehen auf Entdeckungsreise zu Ihrem inneren Kern, werden sich Ihrer Kraftquellen und behindernder Glaubensmuster bewusst und wagen neue Lebens-Schritte.

Mittel im tanztherapeutischen Selbsterfahrungsprozess sind Wahrnehmungs-und Entspannungsübungen, Fantasiereisen, Gespräche und freier Tanz.

Teilnehmerinnenbegrenzung: 8 Frauen

Kosten: 48,-- Euro pro Monat

Anmeldung bei: Sigrid Berger, Telefon/Fax: 07851/73726,
s.berger@berger-kehl.de


Resonanz von Teilnehmerinnen:

"Ich habe mich gefreut, wieder einen Abend lang mit anderen Frauen verbringen zu dürfen. Ich war überrascht, zu entdecken, dass alle etwas Besonderes und so Verschiedenes zu "klären" haben. Ich bin mir klar, dass ich einen großen Schritt weiter nach vorn gemacht habe.Ich weiss aber auch, dass ich mich auf mich verlassen kann und nicht auf andere warten muss.Was mich überrascht hat ist, dass wir nicht unbedingt das sind, was wir ausstrahlen.Es ist wichtig, mich selber zu lieben, wenn ich möchte, dass es andere auch tun. "Anita"
________

Ich war  in einer ziemlich deprimierten Phase meines Lebens als ich bei Dir mit der Tanztherapie begonnen hatte. Durch Deine sehr einfühlsame Art hast Du es geschafft, dass ich trotz aller Widerstände in mir, wieder in meine Bewegung kommen konnte. Ich war auch immer wieder erstaunt, wie Du aus unserer Anfangsrunde so treffend die Themen von uns als Gruppe gewählt hast, die wir dann in Bewegung und Tanz umgesetzt und bearbeitet haben. Und die Musik war sehr oft wunderschön. Es geht einfach tiefer im Erleben, wenn der Körper miteinbezogen wird, es ist vieles viel schneller fühlbar und wird dadurch deutlicher und klarer.

Ich fand auch, dass wir sehr unterschiedliche Persönlichkeiten in der Guppe waren, was sicher nicht immer einfach war. Durch Deine sehr akzeptierende und wertschätzendeHaltung allen gegenüber hast du es geschafft, dass wir untereinander auch zusammen gewachsen sind und uns dann gegenseitig ermuntert und unterstützt haben. So zumindest habe ich das zum Schluss hin empfunden. Für mich war diese Gruppe eine wichtige Begleitung in meinem harten Sturz in die Wechseljahre, dem Ende einer Beziehung und dem Abschied von meinen Kindern. Ich fühlte mich nach diesem Jahr mit dieser Gruppe und Deiner Arbeit mit uns reich beschenkt und bin sehr dankbar für diese schöne, aufbauende und heilende Erfahrung.

Und-- ich gehe wieder gerne zum Tanzen!!! "A."
_________

" Un temps pour soi, pour se retrouver dans sa vérité sans le brouhaha du quotidien - un temps pour se recentrer grâce à la danse et faire émerger des émotions anciennes et nouvelles pour mieux écouter son intuition et prendre des décisions bonnes pour soi - un temps de partage aussi en toute confiance grâce à l'écoute et la disponibilité de Sigrid". Nathalie
_________

"Nachdem ich durch eine plötzliche Erkrankung den Halt verloren hatte, kam ich in der Rehaklinik auf die wunderbare Möglichkeit der Tanztherapie. Und ein noch größeres Glück war die Nähe zu Kehl und das Kennenlernen von Sigrid, so dass ich hier gleich in die nächste Gruppe einsteigen konnte. Hier hatte ich einen Raum gefunden, wo ich "ich" sein konnte. Mit all meinen Gedanken und Gefühlen, mit all meinen Hochs und Tiefs. Und die Balance vom persönlichen Mitteilen der Teilnehmerinnen zum Beginn des Abends und die wunderbar passenden Musikstücke und Anregungen, um einen ganz anderen Teil in sich selbst kennenzulernen, war einfach hervorragend. 

Es fiel mir nicht immer leicht, gerade im Winter, nochmal am Abend loszufahren - aber die Kraft, die ich jedesmal aus diesen Stunden bekommen habe, hat mich immer viele Tage begleitet und gestützt. Ich bin einfach nur dankbar, dass ich diese wunderbare Erfahrung machen durfte - und es wird bestimmt auch nicht die letzte Tanztherapiegruppe gewesen sein." (B.)
_________

"Das Jahr, das ich in der Gruppe und mit Dir verbringen durfte empfand ich als sehr bereichernd. So verschieden wie wir alle auch waren, habe ich mich von jedem einzelnen Gruppenmitglied immer angenommen, akzeptiert und respektiert gefühlt, egal in welcher Verfassung oder Stimmung ich da war. Es war ein achtvolles und achtsames Miteinander und mit Deiner einfühlsamen und warmen Art hast Du es verstanden das "Abendprogramm" der jeweils aktuellen Gruppendynamik entsprechend zu gestalten.
Danke nochmal für das alles."
K.

<< zurück